Feste in Euth

Ritterparade

Jeden Montag und Donnerstag die Parade der städtischen Ritter von der Burgrampe aus am Tempel vorbei, die Stadtmauer entlang zur Südmauer und zurück zur Rampe statt.

 

Ventisca-Fest

Das Ventisca-Fest wird am 6. März zur Erinnerung an den kältesten Winter begangen.

Im Jahre 1414 war die Pimruhr bis zum 6. März zugefroren und angeblich liefen bereits hungrige Wölfe durch Alt-Euth.

Zufällig erreichte am gleichen Tag ein Händler namens Invierno Navo die Stadt mit einer Ladung Aguardiente, heutzutage der beliebteste Branntwein.

Das Ventisca-Fest es ein Art Frühlingsfest, bei dem ein Vielzahl von alkoholischen Getränken ausgeschenkt werden.

 

Jas-han Fest

Mit dem Jas-han Fest am 7. Mai wird die Ankunft der Naithar im Jahre 1308 gefeiert. Das Fest findet vor den Toren der Stadt fest, denn viele freie Naithar kommen zu diesem Fest nach Euth und lagern vor den Toren. Neben einigen Jahrmarktständen finden hauptsächlich Reitturniere und Geschicklichkeitsspiele statt. 

Desmadre-Fest

Seit 1530 wird am 28. Juni das Ende der Chaostage gefeiert.

 

Lembra-Tag

Ungefähr ab dem Jahr 1530 wird der Tag der Schlacht am 28. August 1525 gefeiert.

 

Erntedankfest

Eigentlich der Gedenktag der Götter Rushingali, Sena und Ganala (Landwirtschaft, Viehzucht und Natur) am 3. November.

Es besteht aus einem Umzug der Ritter, vielen Fahrbuden, kulinarischen Festen und vielen Umzügen, bei denen eine Strohpuppe verbrannt wird.